• Home
  • /
  • Author: reisediwan

Die Kumbh Mela von Allahabad, 2019

Als die Götter und Dämonen das Milchmeer quirlten, entstanden nicht nur alle Lebewesen, sondern auch der Unsterblichkeitstrank Amritar. Da Götter und Dämonen beide davon getrunken hatten, sind sie unsterblich. Als der Krug geraubt wurde und leicht überschwappte, vielen 4 Tropfen in die Flüsse Indiens. In den Ganges (die Ganga) bei Haridwar/ Rishikesh, in Ujjain in…

Die Stufenbrunnen des Gujarat – ein Besuch des REISEDIWAN in Ahmedabad

Seit kurzem ist das alte Ahmedabad zum Weltkulturerbe gekürt worden. Als erste Altstadt Indiens. Mit einer kurzen Frist noch für zwei Jahre, dann wird eine Überprüfung stattfinden, und die völlig heruntergekommen Altstadt wird sicher wieder von der Liste gestrichen werden. Dichtgedrängt wälzen sich die endlosen Massen, die Menschen, Motorräder und Tuk Tuks durch die engen…

Die großen lebenden Chola Tempel von Südindien

Die Choladynastie löst um 900 die Pallavadynastie ab und in ihrer Hauptstadt Thanjavur entsteht unter Rajaraja Chola I dieser umwerfende Palast der Götter. Ein Himalaya aus Stein, Sitz des großen Shiva als Schutzherr der Dynastie. Die Posen des Gottes sind unendlich, als Bettler, als Rudra, Herr der Tiere, als Herr des Feuerlingas, aus dem er…

AKTUELLE REISEN / TOURS & TRAVEL

Aktuelle Märchen- und Abenteuerreisen von und mit Wolfgang Peters Alle hier aufgeführten Reisen werden von mir geplant und zusammengestellt, oft abseits der üblichen Routen geführt, durch Lesungen vor Ort untermalt, gemeinsam erlebt. Die Hotels und Restaurants werden passend zur Reise extra dazu ausgewählt und Buffets und große Busse überlassen wir den Anderen. Unsere Reisen sind…

Vijayanagar – die Stadt des Sieges

Seit fast dreißig Jahren ist diese Stadt mein Geheimtipp für Indien. Die ehemals größte Stadt des Südens und letzter Hort eines bedeutenden Hindureiches, Nachbar der Portugiesen von Goa und bedroht vom Sultanat von Delhi, ist Indiens bestgehütetes Geheimnis.     Nicht dass es in Büchern nicht auftaucht, nein, es ist sogar Weltkulturerbe, aber es war…

Besuch in Ta-Set Neferu, dem Ort der Schönheit

Dieser geheimnisvolle Ort liegt am Westufer von Luxor, eingebettet in die Kalkberge der libyschen Wüste und wird normalerweise das Tal der Königinnen genannt. (Verwirrend, da hier vor allem Prinzen und andere Angehörige der Könige des Neuen Reiches bestattet wurden und nicht nur Königinnen.) Natürlich bin ich früher sehr oft dort gewesen, aber in 40 Jahren…

Sambia – Das Papyrus- Löwenrudel in den Busanga Plains

Wenn es Afrika nicht gäbe, müsste man es erfinden. Und wenn man es erfunden hat, Einsamkeit sucht, keine Jeepkarawanen mag und gerne exklusiv unterwegs ist, dann auf nach Sambia. Das schmetterlingsförmige Land der doppelten Größe Deutschlands ist mein Geheimtipp für Safarifreunde.       Ich habe im letzten Jahr South Luangwa und Kafui bereits beschrieben….

Runde der Schatten – Venedig zum Redentorefest

Und plötzlich liegt Italien bei uns ganz vorn. Erst die fantastische Romreise, jetzt Venedig, im nächsten Jahr zweimal Sizilien. Da kommt Freude auf, Italien haben wir viel zu lange links liegenlassen. Die Königin unter den Städten unserer Erde ist zweifellos Venedig. Keine Stadt rühmt sich solch fantastischer Lage, solch stolzen, großartigen Monumenten, solcher Lebensfreude. Aber…

Auf der Suche nach dem Jaguar – König des Pantanal

Am Cuibafluss und seinen Zubringern ist die Welt noch in Ordnung. Endlos ziehen sich Bäume die hohen Ufer entlang, überall schwirrt es, Seidenreiher und Coicoireiher in endlosen Zahlen, Kormorane, Nachtreiher, der Ornithologe bekommt Schnappatmung. Aber all das haben wir auch im Süden gesehen, wir sind eigentlich nur hier, um dem Jaguar aufzulauern und glauben eigentlich…

Ameisenbär und Ozelot – Auf Nachtsafari im Pantanal

Nach dem Abendessen nochmals los, also muss erst einmal der innere Schweinehund besiegt werden, denn die Flasche Wein ruft nach Fortsetzung. Und hätten wir sie man gar nicht erst getrunken, denn nun sehen alle Tiere etwas merkwürdig aus. Im offenen Jeep geht es also wieder durch die Pampa. Sümpfe und Wasserstellen, Farmland und Wald, wir…

123