AKTUELLE REISEN

Aktuelle Märchen- und Abenteuerreisen von und mit Wolfgang Peters

Alle hier aufgeführten Reisen werden von mir geplant und zusammengestellt, oft abseits der üblichen Routen geführt, durch Lesungen vor Ort untermalt, gemeinsam erlebt. Die Hotels und Restaurants werden passend zur Reise extra dazu ausgewählt und Buffets und große Busse überlassen wir den Anderen. Unsere Reisen sind also keine Pauschalreisen in üblichem Sinne, sondern ausgefallene Erlebnisse und ein auftanken der Sinne.

Ich begleite diese Reisen alle persönlich, führe Sie durch die Städte, Landschaften und Sehenswürdigkeiten, wobei ich dabei je nach Landesvorschriften auch einheimische Reiseleiter an meiner Seite habe. In der Türkei, in Marokko und Rom zum Beispiel arbeite ich seit vielen Jahren mit den gleichen, sehr bewährten Kollegen zusammen und teile mir vor Ort die Führungen mit diesen geschätzten Freunden.

Da wir mit nur sehr wenigen Gästen reisen, in der Regel beträgt die Teilnehmerzahl nur 4 bis maximal 8 Personen, ist unsere Umlage natürlich sehr hoch. Wir erlauben uns eben auch, in den besten Hotels zu wohnen, gediegene Abendessen zu organisieren, immer wieder für Überraschungen zu sorgen, ein Mittagessen inmitten eines Blumenfeldes ist ebenso möglich wie ein Sundowner im Reisfeld. Und wer je mit uns in Angkor war, weiß, wie die Apsaras für uns tanzen….

Seit 20 Jahren begeistern wir unsere Gäste mit diesem Konzept und freuen uns immer wieder über unsere gelungenen Reiseideen, die wir dank unserer Stammgäste umsetzen dürfen. Mit dem REISEDIWAN fährt man nicht einfach auf eine normale Studien- oder Gruppenreise, mit uns fahren Sie in ein gelebtes Märchen. Ich freuen mich darauf, Ihnen die romantischsten Ecken unserer schönen Welt näher bringen zu dürfen!

Glauben Sie nun nicht, dass die unten aufgeführten Reisen die einzigen sind, welche wir anbieten. In den Lücken dazwischen finden sich viele Privatarrangements, Reisen also, die wir für unsere privaten Gäste durchführen. Das wäre auch etwas für Sie? Dann nennen Sie uns Ihre privaten Traumziele, je früher, je besser, und wir arbeiten Ihnen Ihre eigene Märchenreise aus. Gerne begleite ich Sie also ganz exklusiv auch nach Japan im Winter, in den Pantanal Brasiliens, zu den Bären Alaskas, auf eine exklusive Afrikasafari oder auf den Jakobsweg!

Hinweis: Als Lektor begleite ich auch viele der Reisen im Privatjet mit der Firma Hapag- Lloyd. Informationen zu dieser exklusiven Reiseart finden Sie unter www.hlkf.de

Unsere Reisen 2020-2021

Gerne nehmen wir ab sofort Ihre Anmeldungen und Vormerkungen für die unten aufgeführten Reisen entgegen, schreiben Sie mir Ihre Wunschziele an

reisediwan@hotmail.com und info@reisediwan.com

 

***

Italien genießen –

Auf den Spuren der Etrusker von Florenz nach Rom 

09.11. bis 16.11.2020

Sie lebten zwischen Rom und Florenz, gelten als Lehrer der römischen Zivilisation und tauschten ihr Waren mit den Karthagern und Griechen, lebten wir die Götter in Frankreich (zumindest die Oberschicht) und schufen liebevolle Grabdenkmäler von unglaublicher Lebendigkeit. Ihre Goldschmiedearbeiten gehören zu den schönsten der antiken Welt und ihre ausgemalten Grabtumuli lassen den Besucher vor Ehrfurcht verstummen.

In Florenz, welche in diesem Jahr uns ganz alleine gehört, besuchen wir die Uffizien, die wunderschöne Altstadt und die Höhepunkte der etruskischen Epoche im Archäologischen Museum.  Natürlich kommen Höhepunkte der malerischen Toskana auch nicht zu kurz. In San Gimignano und Florenz kann man normalerweise keinen Fuß vor den anderen setzten, wir genießen die herbstliche Stille beider Städte. In Volterra folgen wir den Spuren der Etrusker, bevor wir mit der Chimäre von dem unheimlichsten Denkmal dieser Epoche Abschied nehmen von der großartigen Stadt am Arno.

Rom ist in diesem Jahr so leer, dass wir dieses wohl und hoffentlich nie wieder erleben werden. In aller Muße schlendern wir zum Trevibrunnen, stehen staunend vor der menschenleeren Spanischen Treppe, lassen uns in aller Ruhe durch den Vatikan führen, der über eine interessante Etruskersammlung verfügt. Die Villa Giulia ist das Museum etruskischer Kunst schlechthin und wird intensiv besucht. In der Umgebung von Rom finden sich die Nekropolen von Cerveteri und Tarquina. Eine der kulturell und kulinarisch interessantesten Reisen, welche wir Ihnen in diesem Jahr noch anbieten dürfen!

***

“Der Götter Irrfahrt” – eine Exkursion in das alte Griechenland zur Zeit der Olivenernte

18.11. – 25.11.2020

 

Nie war das sonst so überlaufene Griechenland so leer wie in diesem Jahr. Kreuzfahrtschiffe bleiben aus, nirgends finden sich die üblichen Touristenströme. Überall kann man sich ungestört bewegen, lesen, nachdenken, zuhören und sich einlassen auf die Götter und die sie umrankenden Geschichten. Und wer könnte Ihnen diese fantastischen Sagen und Mythen wohl besser vortragen und erzählen als Ihr Wolfgang Peters! Mit Balladen ausgerüstet und mit der Ilias untern Arm wollen wir die malerischsten Orte der Peleponnes aufsuchen. Beginnend auf der Akropolis von Athen, ohne die Eulen dorthin zu tragen, und in Korinth, der alten Erzfeindin der Athener. In Olympia erwerben wir uns den wohlverdienten Lorbeerkranz, bevor wir in Sparta zu kämpfen verstehen und in Mykene und Tiryns auf Schatzsuche gehen.

Wir haben soeben für Sie die gediegensten Boutique Hotels gesucht und gefunden, haben sorgfältig die Restaurants getestet, und haben abseits der Wege ein längst vergessen geglaubtes Griechenland gefunden. Anders als die sogenannten Studienreisen haken wir die Tempelstätten nicht ab, sondern holen sie gezielt und lebendig heraus aus ihrem Dornröschenschlaf. Unternehmen Sie eine wunderschöne Exkursion auf die unbekannte Mani-Halbinsel, und besuchen Sie das Land zu einer Zeit, wo alles damit beschäftigt ist, das kostbarste Gut der Bauern einzubringen: die Olivenernte.

***

„Die Weihrauchstraße“

Auf den Spuren der Nabatäer durch Oman, Saudi-Arabien und Jordanien

22.01. bis 09.02.2021

„Rom stinkt!“ Mit diesen Worten beginnt meine Lesung auf der Weihrauchstraße. Um dem Gestank Herr zu werden, musste Weihrauch her. Vom anderen Ende der Welt, koste es was es wolle. Die Karawanen begaben sich im Oman unter den Schutz der Nabatäer, durchwanderten das endlose leere Viertel der arabischen Halbinsel und übergaben ihren Schatz am Rande des Mittelmeeres den Römern, welche den Stoff eins zu eins mit Gold aufwogen.

Zauber des Orients in den Tälern und Schluchten des Oman, Weihrauchbäume und Hiobs Grab, Lehmarchitektur und grandiose Landschaften. Grabmäler der Nabatäer im völlig unbekannten Saudi-Arabien, das Grab Evas in Dschidda, ein Musikfestival in der Wüste und ein exklusiver Abschluss in Jordaniens Schmuckstück Petra. Eine Reise, von der wir immer geträumt haben….

Noch 2 freie Plätze

***

„Petra – die Perle Jordaniens“ – Kultur und Traumwüsten

12.03. bis 18.03.2021

Die Nabathäer und ihr sagenhaftes Reich sind das Ziel dieser Kurzreise nach Jordanien. Ihre Kultur gibt heute noch mehr Rätsel auf, als wir auf der Reise lösen könnten, die rosa Felsenstadt Petra, größte Nekropole des Vorderen Orient, hat seit ihrer Entdeckung durch den Schweizer Johann Ludwig Burckhardt nichts von ihrer Faszination verloren. Auch die frühesten islamischen Jagdschlösser kommen nicht zu kurz, und eine Übernachtung unter den Millionen Sternen im Wadi Rum lässt Sie die Faszination begreifen, welcher Laurence von Arabien verfallen war. 1001 Nacht, schöner kann man Träume nicht erleben! Ja, Sie haben richtig gelesen, Glamping jetzt auch in Jordanien!

3 freie Plätze

***

„Zwischen Himmel und Erde“- Nordgriechenland zwischen Antike und Byzanz 

 Vom 19.03. bis 26.03.2021 

Unter dem blauen Himmel von Hellas war schon immer gut leben. Thessaloniki als eine der bedeutendsten Städte der byzantinischen Epoche nehmen wir als Ausgangspunkt für die Exkursion nach Kavala mit dem Geburtshaus von Mohammed Ali, dem Herrscher Ägyptens. In der Nähe besuchen wir dort das antike Philadelphia ,und auf dem Weg zu den göttlichen Meteoraklöstern in Griechenlands unglaublichster Landschaft besuchen wir den Geburtsort Alexanders des Großen sowie in Vergina das Grab seines Vaters mit dem fantastischen Goldschatz. In Delphi lassen wir uns das Orakel lesen, bevor wir das Kloster des Heiligen Lukas aufsuchen und in Athen diese Kulturreise würdevoll abschließen. Eine wunderbare Ergänzung zu unserer Griechenlandreise vom November 2020. 

***

„Im Zeichen der Sahara“ – Traumreise durch Marokko

05.04. bis 18.04.2021

 

Marokko? Wie oft haben wir mit dem REISEDIWAN dieses traumhafte Land schon besucht. Und Jedes Mal mussten wir die Gäste überreden, mitzukommen, das Land stand bei den wenigsten auf der Wunschliste. Aber noch nie kamen unsere Gäste enttäuscht zurück, im Gegenteil. Marokko überzeugt alle sensiblen Menschen, alle Ästheten, alle Liebhaber des Orients, der gediegenen Küche, des guten Wohnens, überzeugt mit seiner umwerfenden Literatur, durch seine märchenhaften Architektur, seine sauberen und malerischen Städten. Überzeugt durch seine Alltagexotik, seine freundlichen Menschen, die Schönheiten der Landschaft und der Dörfer. Marokko macht Freude, das Land sprüht vor Farben und exotischen Gerüchen, seine Küche ist raffiniert und die Restaurants sind die malerischsten der Welt. Landschaften wie im Bilderbuch, Palmenhaine und Wüstenberge, Lehmburgen und Speicherdörfer, alles und noch vieles mehr biete den Besuchern eine unglaubliche Faszination. Nicht umsonst hat das Land immer schon Schriftsteller, Filmregisseure und Modemacher angezogen, seine Königsstädte gehören zu den Perlen des Orients und seine Riads, die wunderschönen Wohnhäuser, lassen den Liebhaber schöner Dinge nie wieder los. Also, worauf warten Sie noch?

***

„Das Gold der Medea“ Lebendiges Georgien

Eine Reise durch den Kaukasus

26.05. bis 04.06.2021

Georgien, das kleine; aber ganz große Land im Kaukasus war schon mehrmals das Ziel des REISEDIWAN. Seine quirlige Hauptstadt Tiflis mit der schönen Altstadt ist Auftakt zum Besuch unzähliger Klöster und Kirchen. Die Höhlenstadt Upliziche an der alten Seidenstraße ist ein faszinierendes Zeugnis der Vergangenheit und das atemberaubende Svanetien mit seinen wehrhaften und turmgekrönten Bauerndörfern ein ganz besonderes Erlebnis. Begleiten sie uns zu einer Perle des frühen Christentums, und lassen Sie sich durch die geradezu sprichwörtliche Gastfreundschaft und üppige Küche der Georgier begeistern!

***

„Polnische Rhapsody“

Eine Reise nach Poznan, Lodz, Lublin und Warschau

04.06. – 11.06.2021

Unser unbekannter Nachbar im Osten hat viel zu bieten. Im Kernland Polens, in Poznan oder Posen, bekämpfen sich die Ziegenböcke und hier liegt die Wurzel des polnischen Staates. In Lodz finden wir die Zeugnisse der berühmten Textilindustrie und den ausgefallensten Jugendstil, in Lublin scheint die Zeit stehengeblieben und wir erleben große Kunst und Kultur. Warschau, der Phönix aus der Asche, ist stolze Hauptstadt einer Nation, die in Freude und Leid immer mit unserer Geschichte verknüpft war. Lassen Sie sich überraschen von polnischer Lebensfreude und großer Gastfreundschaft, genießen Sie gediegene Restaurants und Spitzenhotels in Europas Mitte.

***

„In den Gärten des Sultans- Kappadokien“

Märchenhafte Tage im Herzen Anatoliens

11.06.-16.06.2021

Es war einmal vor langer, langer Zeit. Die Götter hatten beschlossen, sich einen Rückzugsort zu schaffen, ganz versteckt, nur für sich allein. Voller Blumen, bizarrer landschaftlicher Schönheiten. Einen Ort, an dem Frieden herrschte und wo die Götterkinder miteinander spielen konnten, wo man beim Anblick der Säulen, der Paläste, der Weinberge immer wieder aufs Neue in Entzücken ausbrechen musste, einfach, weil alles so schön war. 

So also muss Kappadokien, das Land der Pferde, entstanden sein. Ein Land, wie es kein zweites auf der Welt gibt. Und als die Menschen es für sich entdeckten, gruben sie ihre wunderschönen Kirchen in den weichen Tuff, erweiterten die vorhandenen Naturhöhlen und schufen sich ganze Troglodytendörfer, um in ihnen zu wohnen.  Da ihr Land abseits der großen Heeres- und Karawanenwege lag, geriet es in Vergessenheit, wurde wohl regelrecht übersehen und rettete sich in die Neuzeit hinüber ohne große Schäden an seiner umwerfenden Kultur und ihren Denkmälern.

***

„Jenseits des Tweed„ eine literarisch- kulinarische Luxusreise durch Schottland

24.06. bis 04.07.2021

Der Himmel über Edinburgh, einer der schönsten Stadtkulissen von Europa, gesehen von einem griechischen Tempel aus. Eine literarischer Pubtour, Spuren großer Dichter überall. Eleganz des 19. Jahrhunderts mischt sich mit modernster Architektur. Alte Abteien an Englands Grenze beherrschen die Lowlands, Ginster und Diesteln zieren die engen Wege durch das schottische Hochland. Geheimnisvolle Steinkreise und wilde Küsten, herrliche Seevögel und sagenhafte Landschaften auf kleinstem Raum. Da der Herzog von Edinburgh seinen Führerschein ja inzwischen abgegeben hat, können wir uns ohne Probleme auch zu Fuß bewegen, durch die Heide- und Moorlandschaften, an den Stränden der Hebriden. Eine ausgeklügelte Reise zu Höhepunkten der Kultur, der Küche und der weltberühmten Highlands. Und wenn Ihnen Wolfgang Peters am Stone of Scone „Macbeth“ zitiert, dann ist das auch und gerade in Schottland ganz großes Theater!

 

***

„Das Haupt der Welt“ – Exkursion in das deutsche Mittelalter 

Standortreise Goslar vom 06.07. bis 11.07.2021 

 

Otto I., der Große, ist die erste große Lichtgestalt der deutschen Geschichte. Das Reich der Franken ist am Ende, ausgerechnet die Sachsen übernehmen die Krone der Deutschen. Otto I. lässt sich in Aachen krönen, ein gewagter Neuanfang am Ende des 10. Jahrhunderts. Die Gebiete rechts der Elbe werden erobert, Magdeburg gegründet, die Reichstage nach Quedlinburg und Goslar einberufen. Bernburg, Naumburg und die Kaiserpfalz von Memleben sind steinerne Zeugnisse großer Geschichte. Über Lothar III. zieht sich der Bogen hin zu Heinrich dem Löwen und Barbarossa. Seien Sie dabei, wenn der REISEDIWAN zum zweiten Mal zum Reichstag nach Goslar ruft. Eine Standortreise in die lebendige Geschichte, untermalt mit Lesungen aus historischen Romanen und Balladen. Und alles ohne Zimmerwechseln, ein seltener Genuss, der Ihnen höchstes Vergnügen beschert! 

***

Der Sachsenspiegel“ Eine romantische Reise durch Thüringen und Sachsen  

11.07. bis 17.07.2021 

 

Wir fahren von Göttingen in den herrlichen Thüringer Wald und nächtigen zweimal auf der Wartburg. Zwar hat Luther die Bibel hier schon übersetzt, aber es gibt noch viel Spannendes zu tun. Eisenach und Schloss Friedenstein sind schöne Ziel, welche ganz in der Nähe liegen. Von der Wartburg geht es zunächst nach Erfurt, dann in das klassische Weimar und für drei Nächte in die schöne Stadt Dresden. August des Starken hat sie geprägt wie kein anderer, ihre fantastischen Kunstsammlungen sind weltberühmt. Das an der Elbe gelegene Meißen ist ebenso stolz wie die Hauptstadt der Sorben, das schöne Bautzen. Und der landschaftliche Höhepunkt bleibt uns bis zuletzt, über das romantische und malerische Pirna erreichen wir das Elbsandsteingebirge.   

 

***

„Prag, die goldene Stadt“

10.09. bis 14.09.2021

Europas schönste Stadt! Vier Tage lassen wir uns treiben, besuchen die schönsten Plätze der Stadt, den Jugendstilring, die Karlsbrücke und die Prager Burg. Überall ist Musik zu hören, Konzerte und Aufführungen überschlagen sich, die ganze Stadt gehört der Musik. Diese schein in die Architektur übergegangen zu sein, die Gebäude sind einzigartig, hervorragend restauriert, die Geschäfte äußerst elegant und die KuK scheint wieder eingezogen. Der Charme der Tschechen tut das übrige, um uns wohlfühlen zu lassen. Und dass die Küche nicht nur aus böhmischen Knödeln besteht, wenn Sie mit dem REISEDIWAN unterwegs sind, das merken wir bereits am ersten Abend. Natürlich kommt auch die Umgebung nicht zu kurz, bei einem Tagesausflug nach Kutna Hora und Schloss Melnik lernen wir eine weitere Facette des Landes kennen. Prag, die Goldene Stadt – der Traum von einer Städtereise!

***

„Das Glück auf Erden“

Musikfestival in der heiligen Stadt Fes/ Marokko

Juni 2022

Jedes Jahr im Juni steht das heilige Fes ganz im Zeichen der Musik. Unter der Schirmherrschaft seiner Majestät, König Mohammed VI., kommen Musiker aus aller Welt zusammen um in der fantastischen Umgebung, vor alten Mauern, Toren und verwunschenen Gärten ihre Kunst erklingen zu lassen. Nach dem grandiosen Auftakt besuchen wir jeden Tag zwei Konzerte. Irland, Afghanistan, Libanon, Armenien, Marokko, Aserbaidschan, Serbien, Frankreich, endlos ist das wundervolle Angebot in diesem Jahr. Wir wohnen im elegantesten Boutique- Hotel der Stadt, genießen die marokkanische Küche und die guten Weine. Tagsüber sind  Ausflüge nach Meknes, Voloubilis und Chefchouen geplant, das heilige Fes einmal ganz in Ruhe genießen und abseits der Wege die bezaubernden Koranschulen und unbekannte Paläste aufstöbern, gehört zu den weiteren Höhepunkten dieser exklusiven Märchenreise!

 

Reisediwan GmbH /Stand 16.09.2020