AKTUELLE REISEN

Aktuelle Märchen- und Abenteuerreisen von und mit Wolfgang Peters

Alle hier aufgeführten Reisen werden von mir geplant und zusammengestellt, oft abseits der üblichen Routen geführt, durch Lesungen vor Ort untermalt, gemeinsam erlebt. Die Hotels und Restaurants werden passend zur Reise extra dazu ausgewählt und Buffets und große Busse überlassen wir den Anderen. Unsere Reisen sind also keine Pauschalreisen in üblichem Sinne, sondern ausgefallene Erlebnisse und ein auftanken der Sinne.

Ich begleite diese Reisen alle persönlich, führe Sie durch die Städte, Landschaften und Sehenswürdigkeiten, wobei ich dabei je nach Landesvorschriften auch einheimische Reiseleiter an meiner Seite habe. In der Türkei, in Marokko und Rom zum Beispiel arbeite ich seit vielen Jahren mit den gleichen, sehr bewährten Kollegen zusammen und teile mir vor Ort die Führungen mit diesen geschätzten Freunden.

Da wir mit nur sehr wenigen Gästen reisen, in der Regel beträgt die Teilnehmerzahl nur 4 bis maximal 8 Personen, ist unsere Umlage natürlich sehr hoch. Wir erlauben uns eben auch, in den besten Hotels zu wohnen, gediegene Abendessen zu organisieren, immer wieder für Überraschungen zu sorgen, ein Mittagessen inmitten eines Blumenfeldes ist ebenso möglich wie ein Sundowner im Reisfeld. Und wer je mit uns in Angkor war, weiß, wie die Apsaras für uns tanzen….

Seit 20 Jahren begeistern wir unsere Gäste mit diesem Konzept und freuen uns immer wieder über unsere gelungenen Reiseideen, die wir dank unserer Stammgäste umsetzen dürfen. Mit dem REISEDIWAN fährt man nicht einfach auf eine normale Studien- oder Gruppenreise, mit uns fahren Sie in ein gelebtes Märchen. Ich freuen mich darauf, Ihnen die romantischsten Ecken unserer schönen Welt näher bringen zu dürfen!

Glauben Sie nun nicht, dass die unten aufgeführten Reisen die einzigen sind, welche wir anbieten. In den Lücken dazwischen finden sich viele Privatarrangements, Reisen also, die wir für unsere privaten Gäste durchführen. Das wäre auch etwas für Sie? Dann nennen Sie uns Ihre privaten Traumziele, je früher, je besser, und wir arbeiten Ihnen Ihre eigene Märchenreise aus. Gerne begleite ich Sie also ganz exklusiv auch nach Japan im Winter, in den Pantanal Brasiliens, zu den Bären Alaskas, auf eine exklusive Afrikasafari oder auf den Jakobsweg!

Hinweis: Als Lektor begleite ich auch viele der Reisen im Privatjet mit der Firma Hapag- Lloyd. Informationen zu dieser exklusiven Reiseart finden Sie unter www.hlkf.de

Unsere Reisen 2020-2021

Gerne nehmen wir ab sofort Ihre Anmeldungen und Vormerkungen für die unten aufgeführten Reisen entgegen, schreiben Sie mir Ihre Wunschziele an

reisediwan@hotmail.com und info@reisediwan.com

 

***

„Nibelungenlied“ – Eine Reise zu den großen deutschen Kaiserdomen am Rhein 

19.06. – 26.06.2020

In Aachen wurden Deutschlands Kaiser gekrönt und Byzanz zeigt seinen Einfluss. Nirgends steht im Lande solch ein symbolträchtiges Bauwerk. Karl der Große liegt hier begraben. Xanten am Niederrhein ist Herkunftsstätte des berühmten Siegfried, Köln strotzt vor romanischen Kirchen und beherbergt die Heiligen Drei Könige in seinen Mauern. Am anderen Ufer des Rheins hat Schwarzrheindorf die schönsten Malereien der Romanik bewahrt und in Limburgs stolzem Dom hoch über der Lahn wurden ähnliche Bilder freigelegt. Die Kurfürsten von Mainz waren mächtige Fürsten, Kloster Lorsch erinnert an die Karolinger. In Worms treffen wir dann auf Gunther, Gernot und Giselher und lauschen dem Streit der Nibelungenköniginnen. Wenn die Reise in der größten romanischen Basilika Europas, dem Speyrer Dom, endet, haben wir unglaubliche, lebendige Geschichte erlebt.

Kombinierbar mit der nächsten Reise.

***

„Das romantische Herz Deutschlands“ – Eine Reise von Aschaffenburg nach Bamberg

26.06. bis 02.07.2020

 

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Wirtshaus im Spessart. Schloss Mespelbrunn bei Aschaffenburg diente der Verfilmung als Kulisse. In Aschaffenburg finden wir den Prototyp eines Schlosses der Habsburgerzeit, in Michelstadt das romantischste Städtchen des Odenwaldes. Die nahe gelegene Einhardsbasilika gilt Kennern als Glanzstück karolingischer Baukunst. Die Würzburger Residenz mit ihrem riesigen Deckengemälde von Tiepolo ist laut der UNESCO das einheitlichste aller Barockgebäude. Rothenburg ob der Tauber, Dinkelsbühl und Nördlingen gelten vielen Menschen auf der Welt als Inbegriff eines romantischen Deutschlands schlechthin. Bamberg mit seinem Kaiserdom und dem berühmten Reiter ist eine der schönsten Städte im Lande und Dürers Bild Karls des Großen in Nürnberg einfach nur eindrucksvoll.

***

Die Perlen der Hanse“ – Weltkulturerbe im Norden Deutschlands

03.07. bis 09.07.2020

Zusammen mit den Bremer Stadtmusikanten brechen wir auf und staunen über das schönste Rathaus Deutschlands. St. Petri Dom und Roland haben viel zu berichten. In der Speicherstadt von Hamburg lebt die Hanse fort und Lübeck ist einfach nur stolze Gründerin des ehemaligen Städtebundes. Ihre Marienkirche Mutter aller Backsteinbauten des Nordens. Auch hier treffen wir auf Heinrich den Löwen und die Buddenbrooks sind unsere Stadtführer. In Wismar begegnen wir am alten Hafen Nosferatu alias Graf Dracula und in Bad Doberan eine dänische Königin. Güstrow, Neubrandenburg und Greifswald sind nur Vorgeschmack auf das herrliche Stralsund, welches zu den hübschesten Beispielen einer edlen Hansestadt gehört. Wer weiß, vielleicht bringt Ihnen diese Reise ja genug Anregung, im Frühherbst das Baltikum aufzusuchen. Immerhin wurde Riga von den Bremer Bischöfen gegründet!

Kombinierbar mit der nächsten Reise.

***

„Wo Werra sich und Fulda küssen“ – Die Weserrenaissance und das Weserbergland

10.07. bis 15.07.2020

Kaum sind die Hansetage vorüber, fahren wir weiter nach Goslar und nehmen unterwegs das zauberhafte Celle mit. Die schöne Altstadt und die Kaiserpfalz prägen Goslar und bereiten mit ihrem Fachwerk auf die malerischen Orte entlang der Weser vor. Die uralte Stiftskirche von Bad Gandersheim und der malerische Ort Einbeck sind Höhepunkte auf dem Weg nach Hannoversch Münden. Hier begegnet uns das Rathaus im Stil der Weserrenaissance, Doktor Eisenbarth ist hier zuhause. Weltberühmt ist das karolingische Kloster Corvey und natürlich der Rattenfänger von Hameln. Schloss Bückeburg als Sitz der Herren von Schaumburg-Lippe ist eines der schönsten Fürstensitze in Deutschland. Herrmann der Cherusker blickt von seinem Sockel weit ins Land hinein und die Externsteine fordern zu mystischen Betrachtungen heraus. Eine gemütliche Märchenreise mit Ihrem eigenen Baron Münchhausen.

***

„Die Straße der Romanik“ – Auf den Spuren der Ottonen durch Mitteldeutschland

16.07. bis 22.07.2020

Unsere neue Deutschlandserie endet mit den romanischen und gotischen Kunstschätzen Mitteldeutschlands. Auf romantischen Wegen besuchen wir Hildesheim mit seinen bedeutenden Kirchen, Wolfenbüttel, Königslutter und den Braunschweiger Dom mit dem Grab Heinrichs des Löwen. Danach den Dom zu Magdeburg mit dem Grabmal Ottos des Großen, den wildromantischen Harz mit dem Dom und dem wichtigsten Domschatz Europas in Halberstadt und der wunderbaren Stiftskirche in Gernrode. Zwei Nächte verbringen wir im Gesamtkunstwerk Quedlinburg, danach bringt uns ein Abstecher zur Himmelsscheibe von Nebra und dem Hauptwerk der deutschen Bildplastik des Mittelalters, dem Dom zu Naumburg. Über das Schlachtfeld von Lützen geht es nach Leipzig, wo wir in Auerbachs Keller Abschied nehmen.

***

„Deutschordensritter und Baltendeutsche“ – Nordpolen und das Baltikum

28.08. – 09.09.2020

Welch ein Abenteuer, eine Busreise von Hamburg bis Helsinki. Über Stettin geht es nach Danzig, eine der Königinnen der Hanse und stolze Kaufmannsstadt. Sie ist Ausgangspunkt für die Marienburg, mächtigste Burg des Deutschen Ordens. Über Allenstein führt dann der Weg in das barocke Wilnus. Auf der Kurischen Nehrung stoßen wir auf Thomas Mann und im schönen Riga auf die Bremer Stadtmusikanten sowie die Zeppelinhallen und den schönsten Jugendstil Europas. Hier setzt sich die Backsteingotik fort, welche wir auf der Reise in die deutschen Hansestädte kennengelernt haben. Tallinn, das alte Reval, ist das Rothenburg des Baltikums und lädt zu malerischen Spaziergängen ein, bevor wir mit der Fähre nach Helsinki übersetzen. Entweder wählen Sie für Ihre Rückkehr das Flugzeug oder aber die Fähre nach Travemünde. Eine hochinteressante Reise in eine Region, in der Geschichte auf Schritt und Tritt lebendig wird.

*** 

„Unbekannte Schätze Italiens“ – Bologna und die Emilia Romagna

12.09. bis 19.09.2020

Bologna mit ihren Laubengängen, herrlichen Plätzen und Kirchen dient uns 7 Nächte lang als Ausgangspunkt für die Erkundung der geschichtsträchtigen Emilia- Romagna. Das spätantike Ravenna mit seinen herrlichen Mosaiken, die Renaissanceprachtstädte von Ferrara und Parma, die Burg zu Canossa und das lebendige Modena sind jede für sich eine Reise wert. Das liebliche Delta des Po mit der herrlichen Abtei von Pomposa, das Ferrari-Museum in Modena, Weltkulturerbe und italienischer Lebensstil. Sterneküche und Weine der Region, Parmaschinken und Balsamico, eine Genussreise par excellence.
 
Noch 2 freie Plätze

***

„Petra – die Perle Jordaniens“ – Kultur und Traumwüsten

vom 20.09. bis 26.09.2020

Die Nabathäer und ihr sagenhaftes Reich sind das Ziel dieser Kurzreise nach Jordanien. Ihre Kultur gibt heute noch mehr Rätsel auf, als wir auf der Reise lösen könnten, die rosa Felsenstadt Petra, größte Nekropole des Vorderen Orient, hat seit ihrer Entdeckung durch den Schweizer Johann Ludwig Burckhardt nichts von ihrer Faszination verloren. Auch die frühesten islamischen Jagdschlösser kommen nicht zu kurz, und eine Übernachtung unter den Millionen Sternen im Wadi Rum lässt Sie die Faszination begreifen, welcher Laurence von Arabien verfallen war. 1001 Nacht, schöner kann man Träume nicht erleben! Ja, Sie haben richtig gelesen, Glamping jetzt auch in Jordanien!

3 freie Plätze

***

„Im Schatten des Ararat – Armenien“

Frühes Christentum am Rande des Kaukasus

 01.10. bis 09.10.2020

Im vorderen Kaukasus liegt das älteste Land Europa, welches vollständig christianisiert wurde. Ab 301 ist das Christentum Staatsreligion in diesem kleinen Land, zu dem einst große Teile der östlichen Türkei gehörten. Lange Jahre als Teil der Sowjetunion kaum zu bereisen, ist das Land heute eine der interessantesten Regionen des christlichen Orient. Die Handschriften, Kreuzsteine und vor allem die umwerfend schönen „romanischen Klöster“ mit ihrer Steinmetzkunst sind nicht zu Unrecht Weltkulturerbe, und zwar ersten Ranges. Eine Woche voller Höhepunkte! Inzwischen gibt es sogar sehr nette Hotels für verwöhnte REISEDIWAN -Gäste. Also, worauf warten Sie noch, wollten sie nicht immer schon mal die armenischen Rotweine probieren?

Noch 3 freie Plätze

***

DER KULTUR VERPFLICHTET

„Paläste der Götter“ -Weltkulturerbe in Südostasien

06.11. bis 21.11.2020

November in Deutschland? Das hat niemand wirklich verdient. Also raus aus dem schlechten Wetter und zur besten Reisezeit auf nach Südostasien. Das zauberhafte und unbekannte Ayutthaya in Thailand ist ein grandioser Einstieg in die Kultur Südostasiens. Ein kurzer Flug bringt uns nach Vietnam and die Küste des südchinesischen Meeres. Die Kaisergräber und die Zitadelle von Hue, das französisch geprägte Hanoi und die weltberühmte Halongbucht sind ebenso spannend und romantisch wie der kleine Ort Hoi An oder die im Dschungel liegenden Ruinen von My Son, dem Angkor der Vietnamesen.  Von Hanoi fliegen wir in die malerische Kleinstadt Luang Prabang, die ehemalige Hauptstadt des damaligen Königreiches von Laos. Wenn die Mönche dort in aller Herrgottsfrühe mit ihren Bettelschalen durch den Ort ziehen, spürt man die Intensität des buddhistischen Glaubens. Als krönender Abschluss geht es dann nach Angkor in Kambodscha. Hier ist die größte macht Südostasiens zu finden gewesen, ihre Tempel sind das großartigste, was es in Asien außerhalb von Indien zu sehen gibt. Man kommt aus dem Staunen nicht wieder heraus, vergleicht die faszinierenden Religionen, lauscht den Märchen im Dschungel von Indochina. Wohnt in liebevoll eingerichteten Boutique-Hotels und erlebt den ganzen Zauber Südostasiens bei stimmungsvollen Abenden und raffiniertester Küche. Und wenn am letzten Abend der REISEDIWAN die Götter tanzen lässt, haben die Gäste Tränen in den Augen, denn dem charmanten Lächeln Asiens kann sich einer entziehen…

***

Indiens große Feste

21 11. bis 08. 12.2020

 

Sie haben die Kumbh Mela versäumt? Indien bereisen wir ja mit einem Elan und in einer Vielzahl wie kein anderes Land dieser Erde. Dass uns immer wieder Neues einfällt, erstaunt uns manchmal selbst. Im Jahre 2020 gibt es eine einmalige Konstellation dreier ganz großer indischer Feste: Der Kamelmarkt von Pushkar in Rajasthan, dazu das Vollmondfest mit Millionen von Lichtern in Varanasi, Indiens heiligster Stadt, und das Hornbill-Festival im Nagaland. Getoppt durch den Besuch des Leopardencamps und des Kaziranga-Nationalparks mit Beobachtung der indischen Panzernashörner. Glamping auch hier, absoluter Luxus auf einer der spannendsten Reisen durch den indischen Subkontinent.

Noch 3 freie Plätze

***

„Die Weihrauchstraße“

Auf den Spuren der Nabatäer durch Oman, Saudi-Arabien und Jordanien

22.01. bis 09.02.2021

zweiter Termin 10.03. bis 26.03.2021 

„Rom stinkt!“ Mit diesen Worten beginnt meine Lesung auf der Weihrauchstraße. Um dem Gestank Herr zu werden, musste Weihrauch her. Vom anderen Ende der Welt, koste es was es wolle. Die Karawanen begaben sich im Oman unter den Schutz der Nabatäer, durchwanderten das endlose leere Viertel der arabischen Halbinsel und übergaben ihren Schatz am Rande des Mittelmeeres den Römern, welche den Stoff eins zu eins mit Gold aufwogen.

Zauber des Orients in den Tälern und Schluchten des Oman, Weihrauchbäume und Hiobs Grab, Lehmarchitektur und grandiose Landschaften. Grabmäler der Nabatäer im völlig unbekannten Saudi-Arabien, das Grab Evas in Dschidda, ein Musikfestival in der Wüste und ein exklusiver Abschluss in Jordaniens Schmuckstück Petra. Eine Reise, von der wir immer geträumt haben….

Noch 4 freie Plätze

***

NEU- DIE REISEDIWAN- KULTURTAGE

„Berlins großartige Museen“- 4 Tage zwischen Humboldtforum und Museumsinsel

05.03. bis 09.03.2021

Wie oft haben wir in aller Welt Museumsführungen erlebt, Religionen und Kulturen verglichen. Lassen Sie uns Gesehenes vertiefen, neue Anregungen holen, pendeln zwischen den Welten der Antike und Frühgeschichte, staunen über unglaubliche Kunstschätze von Weltrang. Am Abend diskutieren wir über unsere Reiseerlebnisse und unsere zukünftigen Reiseträume. Und wie immer sind wir auch in Berlin vor Überraschungen nicht gefeit, wenn wir uns dort dem REISEDIWAN anvertrauen!

Während der Kulturtage findet ein öffentlicher Vortrag zu unseren Reiseprogrammen statt. Unabhängig von der Teilnahme an der Berlinreise können Sie sich dafür bei uns gerne anmelden und Freunde mitbringen.

Noch 3 freie Plätze

***

„Im Zeichen der Sahara“ – Traumreise durch Marokko

05.04. bis 18.04.2021

 

Marokko? Wie oft haben wir mit dem REISEDIWAN dieses traumhafte Land schon besucht. Und Jedes Mal mussten wir die Gäste überreden, mitzukommen, das Land stand bei den wenigsten auf der Wunschliste. Aber noch nie kamen unsere Gäste enttäuscht zurück, im Gegenteil. Marokko überzeugt alle sensiblen Menschen, alle Ästheten, alle Liebhaber des Orients, der gediegenen Küche, des guten Wohnens, überzeugt mit seiner umwerfenden Literatur, durch seine märchenhaften Architektur, seine sauberen und malerischen Städten. Überzeugt durch seine Alltagexotik, seine freundlichen Menschen, die Schönheiten der Landschaft und der Dörfer. Marokko macht Freude, das Land sprüht vor Farben und exotischen Gerüchen, seine Küche ist raffiniert und die Restaurants sind die malerischsten der Welt. Landschaften wie im Bilderbuch, Palmenhaine und Wüstenberge, Lehmburgen und Speicherdörfer, alles und noch vieles mehr biete den Besuchern eine unglaubliche Faszination. Nicht umsonst hat das Land immer schon Schriftsteller, Filmregisseure und Modemacher angezogen, seine Königsstädte gehören zu den Perlen des Orients und seine Riads, die wunderschönen Wohnhäuser, lassen den Liebhaber schöner Dinge nie wieder los. Also, worauf warten Sie noch?

***

„Das Gold der Medea“ Lebendiges Georgien

Eine Reise durch den Kaukasus

25.05. bis 02.06.2021

Georgien, das kleine; aber ganz große Land im Kaukasus war schon mehrmals das Ziel des REISEDIWAN. Seine quirlige Hauptstadt Tiflis mit der schönen Altstadt ist Auftakt zum Besuch unzähliger Klöster und Kirchen. Die Höhlenstadt Upliziche an der alten Seidenstraße ist ein faszinierendes Zeugnis der Vergangenheit und das atemberaubende Svanetien mit seinen wehrhaften und turmgekrönten Bauerndörfern ein ganz besonderes Erlebnis. Begleiten sie uns zu einer Perle des frühen Christentums, und lassen Sie sich durch die geradezu sprichwörtliche Gastfreundschaft und üppige Küche der Georgier begeistern!

***

„Polnische Rhapsody“

Eine Reise nach Poznan, Lodz, Lublin und Warschau

04.06. – 11.06.2021

Unser unbekannter Nachbar im Osten hat viel zu bieten. Im Kernland Polens, in Poznan oder Posen, bekämpfen sich die Ziegenböcke und hier liegt die Wurzel des polnischen Staates. In Lodz finden wir die Zeugnisse der berühmten Textilindustrie und den ausgefallensten Jugendstil, in Lublin scheint die Zeit stehengeblieben und wir erleben große Kunst und Kultur. Warschau, der Phönix aus der Asche, ist stolze Hauptstadt einer Nation, die in Freude und Leid immer mit unserer Geschichte verknüpft war. Lassen Sie sich überraschen von polnischer Lebensfreude und großer Gastfreundschaft, genießen Sie gediegene Restaurants und Spitzenhotels in Europas Mitte.

***

„Kappadokien, der Garten der Götter“

11.Juni bis 16.Juni 2021

 

Es war einmal vor langer, langer Zeit. Die Götter hatten beschlossen, sich einen Rückzugsort zu schaffen, ganz versteckt, nur für sich allein. Voller Blumen, bizarrer landschaftlicher Schönheiten. Einen Ort, an dem Frieden herrschte und wo die Götterkinder miteinander spielen konnten, wo man beim Anblick der Säulen, der Paläste, der Weinberge immer wieder aufs Neue in Entzücken ausbrechen musste, einfach, weil alles so schön war. 

So also muss Kappadokien, das Land der Pferde, entstanden sein. Ein Land, wie es kein zweites auf der Welt gibt. Und als die Menschen es für sich entdeckten, gruben sie ihre wunderschönen Kirchen in den weichen Tuff, erweiterten die vorhandenen Naturhöhlen und schufen sich ganze Troglodytendörfer, um in ihnen zu wohnen.  Da ihr Land abseits der großen Heeres- und Karawanenwege lag, geriet es in Vergessenheit, wurde wohl regelrecht übersehen und rettete sich in die Neuzeit hinüber ohne große Schäden an seiner umwerfenden Kultur und ihren Denkmälern.

***

„Jenseits des Tweed „ eine literarisch- kulinarische Reise durch Schottland

24.06. bis 05.07.2021

Der Himmel über Edinburgh, einer der schönsten Stadtkulissen von Europa, gesehen von einem griechischen Tempel aus. Eine literarischer Pubtour, Spuren großer Dichter überall. Eleganz des 19. Jahrhunderts mischt sich mit modernster Architektur. Alte Abteien an Englands Grenze beherrschen die Lowlands, Ginster und Diesteln zieren die engen Wege durch das schottische Hochland. Geheimnisvolle Steinkreise und wilde Küsten, herrliche Seevögel und sagenhafte Landschaften auf kleinstem Raum. Da der Herzog von Edinburgh seinen Führerschein ja inzwischen abgegeben hat, können wir uns ohne Probleme auch zu Fuß bewegen, durch die Heide- und Moorlandschaften, an den Stränden der Hebriden. Eine ausgeklügelte Reise zu Höhepunkten der Kultur, der Küche und der weltberühmten Highlands. Und wenn Ihnen Wolfgang Peters am Stone of Scone „Macbeth“ zitiert, dann ist das auch und gerade in Schottland ganz großes Theater!

 

***

ABENTEUEREISE IN DIE WELT DER BÄREN UND WALRÖSSER

„Alaska – The last Frontier“

07.Juli bis 23.Juli 2021

Mein James A. Mitchener Buch „Alaska“ hat so viele Eselsohren, dass man sie nicht mehr zählen kann. Wer mir vor Jahren erzählt hätte, ich würde mich vom Alaskafieber anstecken lassen, den hätte ich für verrückt erklärt. Aber inzwischen vergeht kaum ein Jahr, wo ich diesen faszinierendsten Landesteil von Amerika nicht aufsuche. Mit dem Kufenflugzeug auf den Gletschern des Mount Denali zu landen, des höchsten Berges Nordamerikas, ist ein sagenhaftes Gefühl. Den Grizzlys beim Lachsfischen zuzuschauen, ist ein ganz großes Privileg. Und Walrösser zu sehen, sie am Cape Senivain zu beobachten, wie sie sich fast gegenseitig erdrücken, gleicht einem Sprung in einen Tierfilm. Orchas, Buckelwale und die possierlichen Seeotter tun das Übrige, dass auch Sie nie wieder weg wollen. Natur am Ende der Welt, denn es gibt Träume, die man sich unbedingt erfüllen möchte!

Bilder unserer letzten Reisen unter: http://www.reisediwan.com/alaska-3/

***

„Prag, die goldene Stadt“

10.09. bis 14.09.2021

Europas schönste Stadt! Vier Tage lassen wir uns treiben, besuchen die schönsten Plätze der Stadt, den Jugendstilring, die Karlsbrücke und die Prager Burg. Überall ist Musik zu hören, Konzerte und Aufführungen überschlagen sich, die ganze Stadt gehört der Musik. Diese schein in die Architektur übergegangen zu sein, die Gebäude sind einzigartig, hervorragend restauriert, die Geschäfte äußerst elegant und die KuK scheint wieder eingezogen. Der Charme der Tschechen tut das übrige, um uns wohlfühlen zu lassen. Und dass die Küche nicht nur aus böhmischen Knödeln besteht, wenn Sie mit dem REISEDIWAN unterwegs sind, das merken wir bereits am ersten Abend. Natürlich kommt auch die Umgebung nicht zu kurz, bei einem Tagesausflug nach Kutna Hora und Schloss Melnik lernen wir eine weitere Facette des Landes kennen. Prag, die Goldene Stadt – der Traum von einer Städtereise!

„Terra Australis – das fünfte Kontinent“

01.11. bis 22.11.2021

Der fünfte Kontinent mit seinen endlosen Weiten, herrlichen Wüsten, grandiosen Felsformationen und schönen Städten ist das große Herbstziel des REISEDIWAN 2021. Sydney und Melbourne, Alice Springs, die Olgas und Uluru, Ayers Rock, Tierparadiese wie Kangaroo Island und der Kakadu- Nationalpark bieten Kulissen für ganz große Erlebnisse. Die Dornenvögel und Indiana Jones sorgen für Unterhaltung und die Sterne über der Wüste laden zum Träumen ein. Reservieren sie sich schon jetzt einen Platz in Down Under! Und sagen Sie uns wo Sie am liebsten auf dem Hinflug Pause einlegen wollen. Wie wäre es mit dem Louvre von Abu Dhabi? Der Countdown läut!

***

„Das Glück auf Erden“

Musikfestival in der heiligen Stadt Fes/ Marokko

Juni 2022

Jedes Jahr im Juni steht das heilige Fes ganz im Zeichen der Musik. Unter der Schirmherrschaft seiner Majestät, König Mohammed VI., kommen Musiker aus aller Welt zusammen um in der fantastischen Umgebung, vor alten Mauern, Toren und verwunschenen Gärten ihre Kunst erklingen zu lassen. Nach dem grandiosen Auftakt besuchen wir jeden Tag zwei Konzerte. Irland, Afghanistan, Libanon, Armenien, Marokko, Aserbaidschan, Serbien, Frankreich, endlos ist das wundervolle Angebot in diesem Jahr. Wir wohnen im elegantesten Boutique- Hotel der Stadt, genießen die marokkanische Küche und die guten Weine. Tagsüber sind  Ausflüge nach Meknes, Voloubilis und Chefchouen geplant, das heilige Fes einmal ganz in Ruhe genießen und abseits der Wege die bezaubernden Koranschulen und unbekannte Paläste aufstöbern, gehört zu den weiteren Höhepunkten dieser exklusiven Märchenreise!

 

Reisediwan GmbH /Stand 15.05.2020